FANDOM


Qwark2xbupr Kommt schon User, ich kann nicht den ganzen Tag lang unbearbeitet bleiben. Ich meine, ich könnte es, aber wer will das schon?

Dieser Artikel oder Abschnitte davon bedürfen einer Überarbeitung oder Vervollständigung

Qwarktastisch!

—Qwark's Lieblingsspruch

230px-All4onecaptainqwark.png
Copernicus Leslie Qwark
Heimatplanet Unbekannt
Spezies Captain Qwark's Spezies
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau, Grün in früheren Spielen
Fraktion Q-Team, Polaris Regierung
Status Aktiv

Copernicus Leslie Qwark, auch bekannt als Captain Qwark und kurzzeitg auch als Galaktischer Präsident Qwark war ein Superheld, der eigentlich ein ziemlicher Feigling war. Da er aber anderen wahren Helden die Show stahl, wurde er zu Captain Qwark ernannt. Qwark war Anführer des Q-Team und später sogar der Präsident der Polaris-Galaxie. Oftmals arbeitete er undercover, um für Ratchet und Clank Informationen abzufangen. Durch seine Dummheit und seinen Leichtsinn wurde er oftmals zu einer großen Bedrohung.


Persönlichkeit

Darla Gratch:"Captain Qwark, zuerst haben sie ein Traumcomback hingelegt, jetzt haben sie die Thyrranoiden in einer Riesenschlacht auf ihrem Heimatplaneten besiegt. Was ist der Grund für diesen großen Erfolg".

Qwark:"Heldenmut, Aufopferung, hervorragendes Aussehen, stahlharte Bauchmukis...Aber mal im Ernst, um ein absouluter Superheld zu sein, braucht es mehr als ein hamma Charisma und brillanten Sinn für Taktik...Ich hätte es nie geschafft ohne diese riesigen Kanonen!

—Qwark verrät, wie man ein Superheld wird.

Qwark war ziemlich feige, und ließ deshalb öfter andere für sich kämpfen. Falls sich jedoch die Gelegenheit bot, es so aussehen zu lassen, als hätte er den Kampf ganz alleine geschlagen, nutzte er diese gnadenlos aus. Copernicus hatte gelegentlich auftretende Selbstzweifel, und bezeichnet sich selbst manchmal nur als Helden, nicht als Superhelden. Doch Qwark hatte auch eine ehrenhafte Seite, und konte, wenn Personen die ihm nahe standen, in Gefahr waren, zu einer wahren Kampfmaschiene werden. Seine Agenten hatten der ganzen Solana - Galaxie erzählt, Qwark sei ein Superheld, und brachten zur Untermauerung eine Qwark Videospielreihe für die VG 9000 raus. Diese Spiele erzählen Qwarks Vergangenheit, angefangen von der Inflitrierung eines Piratenschiffes bis zur Vernichtung des Dr. Nefarious. Wenn er greade keine Heldensachen erledigte, testete Qwark Geräte von Gadetron, wie zum Beispiel den Körperhygienator oder den Schrittosator. Qwark war besonder stolz auf seine muskulösen Arme, die er selbst als riesige Kanonen bezeichnete. Außerdem hielt er Heldenmut, Aufopferung, hervorragendes Aussehen, Stahlharte Buchmukis, ein Hammer Charisma und einen brillanten Sinn für Taktik als die Tugenden eines Superhelden. Copernicus hatte eine Ader für Kostüme. Um sich an Sicherheitswächtern vorbeizuschleichen, verkleidete er sich sogar als Mülltonne oder Krankenschwester. Außerdem dnekt er sich immer neue Namen aus. Unter anderen nannte Qwark sich Steve McQwark, Stefan Qwarkanopolus, Finnegan O'Qwarksalot, Walter Qwarkowski, Herschel Qwarkenstein, John Quincy Qwark, Lucius Von Qwark, Shirley Bigguns und Schwester Shannon. Falls es seinen guten Ruf retten konnte, arbeitete er sogar für die Bösewichte, wurde aber oft durch seine Ehrenhafte Seite noch auf die richtige Seite gezogen. Qwark hatte eine enorm große Fanbasis, und sogar einen eigenen Kadetenclub, der von Stuart Zurgo und Big Al geführt wurde . Außerdem wurden von ihm Videospiele, Actionfiguren, Plakate, Poster, Comics und Romane herausgebracht. Wegen seiner Bekanntheit war er oft Stargast bei verschiedenen Szenen und drehte nebenbei Filme wie Ich, mein Blaster und ich. Der Erzfeind von Captain Qwark war Dr. Nefarious. Sein Promistatus verlieh im öfters besondere Posten wie Dreks neuer Planetenvorsitzender, Q-Team Anführer oder Präsident der Polari -Galaxie. Trotz seiner ganzen Arbeit führte er eine Beziehung mit seiner Fitness-Trainerin Helga und hatte eine Wohnung auf Metropolis. Dort absolvierte er Hindernisparqours und gab Autogramme. Qwark unterschrieb immer mit der Farbe grün. Qwark war in Besitz eines eigenen Shuttle, und konnte erstaunlich gut mit Raumschiffen umgehen. Wegen seiner Dummheit konnte man Qwark sehr leicht hereinlegen, so viel er zum Beispiel auf Otto Zerstörer herein, der behauptete, sien Vater zu sein. In seiner Freihzeit faulenzte Qwark, sah zusammen mit Skrunch Fernsehen und trug bei Reisen exotische Hüte.

Aussehen

Qwark trug einen grünen Anzug mit einem großen Q drauf, welches er als sein Markenzeichen betrachtet. Anstelle von Haaren hatte er eine Antenne auf den Kopf, womit er sogar Türschlösser knacken konnte. Am liebsten trug Qwark grüne Strumpfhosen und schwarze Schuhe. Sein ganzer Körper war mit dicken Muskeln bepackt,und er hatte 3 Finger an jeder Hand. Unter seinem Anzug trug Qwark einen schwarzen Anzug. Ironischerweise konnte man Qwark noch nie ohne sein Kostüm betrachten. Sein Kinn ist ziemlich groß und ähnelte zumindestens in Ratchet & Clank-Secret Agent Clank einem Hintern.


Fähigkeiten

Qwark konnte sehr gut mit seinem Blaster umgehen und besaß enorme Kraft. Somit konnte er Felsen zerstören, Stahltüren eintreten und sogar die Müllpresse der Nefarious Raumstation blockieren. Er hatte einen eigenen Kampfstil entwickelt, welchen er selbst als den Katzen Kampfstil mit tödlicher Präzision bezeichnete. Zudem konnte er ziemlich gut mit Raumschiffen umgehen.


Biographie

Vergangenheit

Meine Mutter, und mein Vater. Ich habe sie nie gekannt. Ich wurde als Kind zur Adoption freigegeben und von Affen großgezogen!

—Qwark über seine Vergangenheit.

Als er noch ein sehr kleines Kind war, töteten die Technomiten, unter der Führung von Imperator Otto Zerstörer Qwark's Eltern. Qwark wurde zur Adoption freigegeben und in der Wildnis von Affen großgezogen. Danach folgte ein plötzlicher Aufstieg, und ehe er sich versah, lebte Qwark im Luxus und wurde zu einem Superhelden. Seine kanonischen Abenteuer wurden auf 4 Vdeospielen festgehalten (allerdings war er im Besitz eines geheimen 5 Teils!)


Piraten Ahoj

"Obwohl in der Blüte seiner Jugend war Captain Qwark bereits eine lebende Legende. Aber...keines seiner vorherigen Abenteuer hatte Qwark vorbereitet auf seine Begegnung mit Blackstar und seiner Crew von..ähm, ich hoffe, da sist nur ein Tippfehler?

Qwark:"Das heißt Robo - Piraten - Geistern. Das Lesen liegt ihnen wohl nicht so, was Professor?

Erzähler:"Ja, nun zum interaktive Teil von Episode 1. Wer A - sagt, muss auch Hoj sagen!"

—Qwark's erster Einsatz an Bord eines verfluchten Piraten-Raumschiffes.

Qwark hatte für das Wohl der Allgemeinheit ein verfluchtes Piraten Schiff geentert. Der berüchtigte Captain Blackstar terrorisierte die Solana Galaxie, und Qwark war fest entschlossen, ihn aufzuhalten. Blackstars Crew bestand aus Robo-Piraten Geistern. Er musste allerhand Sicherheitsmaßnahmen überwinden, zum Beispiel Abgründe voller spitzer Speere oder in die Luft springende Morgensterne. Außerdem war das Schiff von Ratten befallen. Qwark hatte Erzählungen über das Schiff gehört, und es hieß, dass ein riesiger Roboter Weltraumaal in diesem Schiff lebte. Dem schenkte Qwark zuerst keine Beachtung, bis diese Kreatur über ihm seine Bahnen zog. Der Superheld bewaffnete sich mit einem Blaster und erschoss jeden Piraten, der sich ihm in den Weg stellte. Doch er musste in einem Bereich des Schiffes gekommen sein, den der Aal als sein Revier ansah,weswegen er überraschend angegriffen wurde. Doch selbst die dicke Panzerung des Aals konnte ihn nicht von Copernicus retten. Qwark maschierte weiter und traf auf der Kommandobrücke schließlich auf Blackstar. Dieser war zur Hälfte Roboter, zur Hälfte Geist. Als Qwakr ihn schließlich verwundete, verließ Blackstars Geist seinen Körper und machte sich somit unsichtbar, bis auf seinen erkennbaren Kopf. Qwark wich den raffinierten Hieben des Plünderes aus und zerstörte ihn. Und wieder verdankten die Bürger der Solana Galaxie ihr Leben den Mut eines Manes. Qwark wurde eine kleine Spende von 1.00000000000 Bolts vermacht, die er groszügig an seinen Fanclub weitergab. Präsident Phyronix ließ ihm ein Hotel mit Obstkorb, leichten Mädchen und Champanger. Als Qwark glaubte, alles sei in Ordnung, erreichte ihn ein panischer Anruf des Präsidenten. Der Planet Rilgar wurde angegriffen!

Angriff der Amöboiden

"Ein neues Übel sammelte sich in den Sümpfen von Blackwater City. Eine furchtbare Monsterrasse, die Amöboiden. Sie stammten aus der Laboren eines Wissenschaftlers namens Dr. Nefarious!

Nefarious: Stell dir vor, sie nnen mich verrückt, Lawrence! Wir werden sehen, wer verrückt ist, wennmeine Geschöpfe alles Leben auf diesem Planeten ausgelöscht haben!

Lawrence:"Ja, das sollte einiges klarstellen, Sir

Erzähler:"Als Captain Qwark den Amöboiden erstmals begegnete, führte er ohne zu zoger sofort Kontigenzplan Nummer 2 aus. Er versuchte etwas Zeit zu gewinnen, während er die Rettung der Stadt koordinierte, undzwar von der Damentoilette aus, der bei Mac Space

Qwark: Gib mir das Ding, du verdammter Lügner. Also, wo waren wir? Von Anfang an, wusste ich das ein direkter Angriff nötig war. Ohne zu zögern machte ich mich auf zum heldenhaften Kampf gegen die Amöboiden - Monster!

—Qwark rettet Blackwater City.

Ohne zu zögern machte Qwark sich auf nach Blackwater City, um den Planeten vor Nefarious Amöboiden zu retten. Aber nicht nur die Monster griffen ihn an, sondern auch die planetaren Sicherheitskräfte. Trotz seiner vielen Muskeln hätte die Standhaftigkeit des Superhelden nicht lange gehalten, wenn er keinen Pyrozitor gefunden hätte. Damit brannte er seine Feinde nieder und schlug sie in die Stromverbindungen. Qwark musste einen wahren Spießrutenlauf absolvieren, doch zum Schluss konnte er Rilgar unbeschadet verlassen. Nachdem die Amöbioden besiegt waren , musste Nefarious fliehen, doch Qwark hielt sich an der Außenhaut der Fluchtkapsel fest. Er musste ganze 6 Tage lang die Luft anhalten.


Schatten des Roboters

"Es ist vorbei Nefarious!" Nefarious: Niemals! Ich bin das größte Genie dieser Galaxie! Mit mir kann es keiner aufnehmen!"

—Qwark stellt Dr. Nefarious zum finalen Kampf auf Magmos.

Nach 6 Tagen erreichte das Schiff sein Zeil, ein geheimes Labor auf dem Planeten Magmos. Qwark verkleidete sich als Mülltonne und später als Pizzalieferantin, um unbemerkt in das Labor zu kommen. Doch Nefarious und Lawrence erkannten ihn, und wuderten sich, ob der berühmte Captain Qwark wirklich so dumm sein konnte. Lawrence setzte dazu an, Qwark angreifen zu lassen, doch Nefarious hatte sich für seinen Erzfeind etwas besonderes einfallen lassen. Qwark fand einen Blaster und schoss sich seinen Weg durch Roboter, Helikopter und Panzerräder. Dann stellte er Nefarious auf der Brücke. Doch etwas kam ihm bekannt vor. Er fragte Nefarious, ob sie sich schonmal begegnet waren, dieser verneinte. Doch dann erinierte sich Copernicus: Biologie in der 9 Klasse bei Mr. Bozell. Er hatte den 3-mal so kleinen Nefarious Flüssigkeiten über den Kopf geschüttet, sich über seine überdimensionale Zahnspange lustig gemacht und mit seiner Hose die Tafel geputzt, während Nefarious sie noch anhatte. Während sich der verrückte Wissenschaftler noch ärgerte, verpasste Qwark ihm eine Kopfnuss und Nefarious stürzte die Brücke hinunter. Qwark ging, in dem Glauben, Nefarious geschlagen zu haben. Doch ihm stand eine böse Überraschung bevor.

Täglich grüßt das Deja - Q

"Es ist noch nicht vorbei Qwark. Ich schwöre dir, eines Tages komme ich zurück, um dich zu zerstören, und Metropolis IN DIE KNIE ZU ZWINGEN!!!! Qwark: Aha. Ein kleiner Rat, Nefarious. Nur nicht den Kopf verlieren!"

—Qwark besiegt Nefarious.

Nach seinem Sieg über Dr. Nefarious auf Magmos kehrte Qwark in seine Wohnung auf Kerwan zurück, um sich etwas auszuruhen. Greade während der TV Show Lance und Janice platze Helga in seine Wohung und meinte, er seie aufgedunsten wie eine große Bratwurst. Wiederwillignahm Qwark an einem Fittnesprogrmm teil. Währendessen, auf einem Dach hoch über den Straßen von Metropolis, schickte Nefarious, mittlerweile ein Cyborg, seine Roboter Armeen, um die Stadt auseinander zu legen und ihm den Kopf von Captain Qwark zu bringen. Qwark war greade bei seinem Parqour Programm, und wurde deshalb vom Angriff völlig überrascht. Die Roboter Insekten konnten mit ihren Scharfen Zangen viele elektronsiche Systeme der Stadt lahmlegen und Züge infiltrieren. Qwark konnte greade noch rechzeitig abspringen, bevor einer dieser Züge mehrer Millonen Meter in die Tiefe stürzte. Glücklicherweise fand er einen Bombenwerfer, mit dem er sich etwas mehr Zeit verschaffen konnte. Qwark fand Nefarious, und erneut kämpften die beiden gegeneinander. Eine Zeit lang stand es unentschieden,doch dann gelang es Qwark, mit einem hetigen Schlag Nefarious Kopf von seinem Körper zu trennen. Dieser schwor Rache an Qwark und an Metropolis, bevor der Superheld den Kopf in eine Mülltonne warf. Qwark dachte, die Gefahr für die Galaxie sei für immer abgewendet, doch damit lag er falsch....


Q-Lein Holz

Qwark: "Wo bin ich? Nefarious: Du bist in meinem Geheimkerker, und ich erwarte die brutalste, gemeinste Strafe, die ich mir vorstellen kann!

—Qwark wacht in Dr. Nefarious Geheimstützpunkt auf

Lawrence hatte sich von hinter angeschlichen und Qwark mit einem Hammer betäubt. Er hatte etwas länger gebraucht, da er noch neue Gardienen für die Folterkammer besorgen war. Dann sperrten die beiden Qwark in einen Geheimkerker auf einem unbekanntem Planeten ein. Qwark träumte davon, gleich Courtney Gears zu küssen, doch in Warheit war es ein Skelet. Qwark konnte das Schloss seiner Zellentür mit seiner Antenne knacken. Doch Lawrence bemerkte den Ausbruch und ließ das Gelende mit kochender Säure überfluten. Nefarious versprach dem Roboter, der Qwark erschoss, einen kostenlosen Ölwechsel. Doch Copernicus konnte noch knapp entkomen und versteckte sich aus Angst im Thran Asteroidengürtel. Doch als Nefarious nicht mehr auftauchte, fühle sich Qwark wieder sicher und kehrte zu seinem Leben als berühmter Superheld zurück.

Ratchet & Clank

Hi, ich bin Captain Qwark. Glaubt mir,es gibt nichts schlimmeres als ein Blargianisches Schnaggelmonster von innen zu betrachten und von seiner Ausrüstung im Stich gelassen zu werden. Deswegen kaufe ich meine Elektro - Artikel bei Al's Roboshack. Nur Al darf meine Superelektrogeräte reparieren seit ich groß genug bin, um einer Sandmaus in's Knie zu spucken. Stimmts Al? Wenn sie mal wieder das böse, oder auch nur das blöde bekämpfen, kommen sie für Robo Reperaturen zu Als Roboshack in Metropolis! Al's Roboshack, einfach qwarktastisch!

—Qwark macht Werbung für Al's Roboshack

Captain Qwark's Ruf eilte ihm über die Galaxie voraus. Galaxisweit berichtete man über seine Siege im Kampf gegen das Böse, und es wurden etliche Spielzeuge und Poster hergestellt. Ratchet hatte eines dieser Poster auf Veldin ergattert und hatte es in seiner Garage aufgehangen. Eines Tages, als er greade an seinem Raumschiff werkelte, stürzte ein Raumschiff ganz in seiner Nähe ab. An der Unfallstelle fand er einen kleinen Roboter, welchen er Clank taufte. Dieser war ein freundlicher, eigentlich als Blarg Wach Bot produzierter Roboter, welcher von den Plänen des Vorsitzenden Drek erfahren hatte. Er bat Ratchet, ihm bei der Hilfe nach Captain Qwark zu suchen. Nachdem sie bereits einige Welten aus dem Würgegriff der Blarg befreit hatten, fanden sie den Captain auf Rilgar und berichteten ihn von der Katastrophe. Dieser war jedoch insgeheim der Sprecher des neuen Planeten und konnte nicht zulassen, dass jemand sein Comeback gefährdete. Deswegen lockte er die beiden auf Umbris in eine Falle.

Er ließ sie einen tödlIchen Spießrutenlauf absolvieren, damit sie sich würdig zeigten, an seiner Seite gegen die Unterdrückung zu kämfpen. Als sie den Ring des Schicksales betraten, ließ Qwark sie in eine Hinrichtungsgrube fallen. Als sie verwirrt danach fragten, was das sollte, offenbarte der betrüherische Superheld, dass er der Sprecher für Drek's neuen Planeten wäre, und er nicht zulassen könne, dass sie sein Comeback gefähren. Es ließ sie in Begleitung eines Blargianischen Schnaggelmonsters.

Auf Drek's Flaggschiff musste er seinem Boss mitteilen, dass er nicht genau wusste, ob das Schnaggelmonster Ratchet und Clank vernichtet hätte. Wutendbrannt über die Ungewissheit schrie Drek ihn an, dass er beim nächsten mal Ergebnisse sehen will. Ratchet wollte Rache an Qwark und seine Aroganz trübte seine Sicht. Sein krampfhafter Rachedurst an Qwark ließ ihn nicht erkennen, das Drek das wahre Problem war. Da diese beiden Störenfriede langsam anfingen zu nerven, entsandte Drek Qwark zur Gemlik Mondbasis, um sie dort mit einem seiner Raumjäger fertig zu machen. Doch der meisterhafte Pilot Ratchet besiegte Qwark und ließ sein Schiff auf Oltanis abstürzen.

Da er die Position als Planetensprecher sich in Luft auflösen sah, gab Qwark diesen Traum auf und suchte nach Alternativen. Da es auf Oltanis nichts anderes gab, wurde er Gadgetron Verkäufer und tarnte sich unter dem Namen Stev McQwark. Überraschenderweise war Ratchet sein erster Kunde. Dieser wollte wissen, wo Drek war, bevor es zu spät ist. Doch Qwark hörte garnicht zu und versuchte statdessen, dem Lombax einen PDA zu verkaufen. Da man mit diesem Gerät überall in der Galaxis auf Munition zurückgreifen konnte, kaufte Ratchet das Gerät. Nach dem Sieg über die Blarg stellte Qwark ein von ihm selbst erfundenes Produkt vor, den Körperhyginator. Dabei verschwieg er, dass es bei Anwendung zu Hautirritationen und Ausschlägen an empfindlichen Stellen kommen konnte.


Ratchet & Clank 2

Ich werde die Galaxie vor den Protopets retten, und ihr werdet zum Staatsfeind Nummer 1. oh, und 2 und 3.

—Qwark zu Ratchet, Clank und Angela Cross auf Yeedil

Ratchet und Clank wurden von Abercrombie Fizzwidget, dem Gründer der MegaCorp in die Bogon Galaxie geholt, um dort ein gestohlenes Experiment zurückzuholen. Sie wussten nicht, das der Dieb, in Wahrheit eine Lombaxin namens Angela Cross, die Galaxie vor einer großen Bedrohung retten wollte. Während sie mit ihrem Star Explorer durch das Weltall flogen, schalteten sie hin und wieder mal durch die Fernsehsender. Dabei stoßen sie auf einige Berichte der Show Moderne Helden, welche sich um Captain Qwark drehten.

Captain Qwark, ehemals das Idol der Solana-Galaxie, war völlig am Ende. Nachdem er von Ratchet und Clank besiegt wurde, und seine Zusammenarbeit mit den Blarg sein Image stark beschädigt hatte, verkaufte Qwark billige Imitate von Gadgetron Produkten, doch ein Defekt an einem der Produkte, dem Körperhygienator führte zu Ausschlägen und Hautreizungen an empfindlichen Stellen, welche die Gesetzeshüter auf Qwark aufmerksam machte. Auch Ratchet hatte eines dieser Produkte gekauft und wusste nun, woher sein Ausschlag kam.

Schließlich wurde er vor das Galaktische Gericht gezehrt und dazu verurteilt, über 6.000000000 Bolts Schmerzengeld an Opfer zu bezahlen, die am Körperhygienator Syndrom litten. Qwark wollte nach Pokitaru fliehen, wurde jedoch verhaftet und ins Gefängnis geworfen. Vor seinem Prozess floh er jedoch, indem er sich in einer Toilette in die Freiheit spülte. Er wurde seitdem nicht mehr gesehen, und viele Spekulationen über sein Schicksal machten die Runde. Einige sagen, das er zum Opfer eines verrückten Fans wurde, andere sagen, das er den Heldentot gestorben wäre, und wieder andere sagen, das er noch am Leben war.

Kurz bevor Ratchet, Clank und Angela Cross den Protopet Duplikationsraum betraten, erschien der Weibliche Infobot und warnte sie vor etwas. Sie zeigte ein Video, in dem sich ein Verkäufer namens Stev McQwark als der verschollene Copernicus Leslie Qwark herausstellte. Er hatte über 1.000000 Körperhygienatoren verkauft und konnte seine Rückkehr endlich finanzieren. Alles, was er brauchte, war eine neue Galaxie mit neuen Fans, welche er vor einer Katastrophe retten konnte. Abercrombie Fizzwidget schoss dem Infobot von hinten in den Rücken und begann, sich auszuziehen. Captain Qwark hatte sich die ganze Zeit über als Fizzwidget ausgegen und war für die Protopet Plage in der ganzen Galaxie verantwortlich, und das nur, um diese später wieder davon zu befreien. Nachdem dies geschehen war, würde er Ratchet, Clank und Angela zu den Staatsfeinden 1, 2 und 3 machen. Er befahl den zwei Mega Corp-Soldaten, die angeblichen Verräter gefangen zu nehmen.

Schließlich begann er eine Live-Sendung, in der er sich als der Superheld darstellte, welcher in dieser finsteren Stunde in die Bogon-Galaxie gekommen war, um sie vor den Protopets zu retten. Er hatte sogar angeblich die drei Personen, welche hinter MegaCorps scheußlichem Experiment mit dem Tod standen, Ratchet, Clank und Angela Cross verhaftet. Qwark hatte Angela ihre Erfindung, den Heix-O-Morph gestohlen und wolle mit ihm alle Protopets in der Galaxie volkommen harmlos machen. Leider hatte er die Batterien falsch herum eingelegt und ließ das Protopet zu gigantischer Größe mutieren. Das Protopet verschluckte Qwark und damit auch den Helix-O-Morph. Die MegaCorp Truppen konnten das Mutierte Tier nicht stoppen, Ratchet und Clank jedoch schon. Das Protopet spuckte Qwark aus, welcher wiederrum Angelas Erfindung hochwürgte.

Captain Qwark begann, als Testperson für die MegaCorp zu arbeiten und erhielt die Nummer Subjekt 23A. Er stellte einigen Test Puppen greade seine neue Erfindung, den Wachsinator vor, als man ihm zu einem Schrittosator Test rief. Die Test Puppen banden ihn an einer Wand an und starteten die Maschiene. Der Schrittosator quetschte eine ganz besonders empfindliche Körperstelle Qwark's ein, was ihn vor Schmerzen aufschreien ließ.

Ratchet & Clank 3

Die Zeit ist reif, und ich muss meiner Pflicht als größter Superheld der Galaxie beiwohnen.

—Captain Qwark in seinem Logbuch

Ratchet und Clank sahen in ihrer Wohnung auf Megapolis einen Bericht von Darla Gratch, in dem Veldin von einer schrecklichen Alien Rasse namens Thyrranoiden angegriffen wurde und ein gewisser Dr. Nefarious den Plan des Angriffes ausgeheckt hatte. Die Galaktischen Schutztruppen wehrten sich zwar tapfer, waren diesen Monstern allerdings nicht gewachsen. Sie machten sich auf nach Veldin und säuberten den Planeten von sämtlichen Eindringlingen. Nach einem erbitterten Kampf im F Sektor setzte sich Präsident Phyronix mit ihnen in Verbindung. Dieser meinte, das es nur einen Mann gibt, der jemals einen Kampf mit Nefarious überlebt hatte. Er glaubte zu wissen, wo sich dieser Mann befand, und zeigte Ratchet und Clank einen Bericht der Show Rätsel der Natur, indem ein Augenzeuge angeblich das Florana Baum Monster gesehen haben sollte. Ein verschwommenes schwarz-weiß Bild zeigte eine große, muskolöse, dreifingrige Kreatur. Der Präsident glaubte, das dies der Held war, den sie brauchten. Ratchet und Clank machten sich auf nach Florana, um den angeblichen Superhelden aus seinem Exil zu holen.

Tätsächlich trafen sie das sagenumworbene Baum Monster, welches sogar ihre Sprache sprach. Da sie jedoch den heiligen Boden der Nabla Stammesmänner beschmutzt hatten, wurden sie aufgefordert, den Todespfad zu bewältigen. Das Monster konnte nicht glauben, das sie diesen Spießrutenlauf wirklich überlebt hatten, und stellte sich dumm auf die Frage, was er über Dr. Nefarious wusste. Der Affe auf seiner Schulter, Skrunch, nahm ihm die Maske ab, unter der sich überraschenderweise der ruinierte Superheld Captain Copernicus Leslie Qwark befand. Dieser hatte nach dem Schrittosator Vorfall bei der MegaCorp gekündigt und war auf Florana ins Exil gegangen. Er griff Ratchet an, hatte dem Können des Lombax nichts entgegen zu setzen. Er verlor durch einen kräftigen Schlag auf den Kopf sein Gedächtnis und hielt sich für einen Affen. Da Ratchet die Maske des Baum Monsters trug, hielt Qwark ihn für seinen Anführer und begleitete ihn zum Star Explorer. Dort setzte sich die Tochter des Präsidenten, Sasha Phyronix mit ihnen in Verbindung. Sie stellte sich als Captain des Raumschiff Phoenix vor und meinte, sie sollen auf das Raumschiff kommen. Dort könnten sie Qwark in einen Biotop verlegen, damit er sie nicht weiter belästigte.

Sowohl Qwark's primitives Affengehirn als auch Ratchet und Clank waren überrascht, wie gigantisch die Phoenix war. Sasha gab ihnen eine kurze Einweisung. Die Phoenix war das Schmuckstück der Galaktischen Flotte und mit der neusten Technik ausgestattet. Holo-Deck Übungsraum, Gadgetron Rüstungsautomat, Gadgetron Verkaufsautomaten, Raumjäger Tuning Station, Virtueller Schießstand und einer VG - 9000 Spielkonsole mit Cyberspace Helm, Mavox Fireball Pro Controller und einer Null Grav Tanzmatte. In ihrem eigenen Quartier befand sich ein Biotop, in dem Qwark so lange leben würde, bis seine Erinnerungen wieder da waren. Ratchet und Clank fütterten ihn mit einer Banane und hofften, das er schnell wieder seine Erinnerungen zurück gewann. In seinem derzeitigen Zustand war er nur ein lästiger kranker Sack, welcher für Nefarious nicht die geringste Bedrohung darstellte.

Undercover Namen und Titel

Captain Qwark

Galaktischer Präsident Qwark

Früherer Galaktischer Präsident Qwark

Nt nt wak wak (Was in der Sprache der Nabla Stammesmänner sowas bedeutet wie der Brustmuskel-Mann, der uns Heiterkeit brachte.)

Subjekt 23A

Steve McQwark

Abercrombie Fizzwidget

Florana Baum Monster

Schwester Shannon

Starker Kiefer

Stefan Qwarkanapolus

Finnegan O'Qwarksalot

Walter Qwarkowski

Herschel Qwarkenstein

John Quincy Qwark

Lucius van Qwark

Shirley Bigguns

Porky Qwarky

Investitionen und Erfindungen

Körperhygienator

Qwark Cornflakes

Mein Körper aus Stahl

Muskeln, Gedächtnis und Masken: Mein Leben als Legende

Q-Pore


Ratchet & Clank Film

Qwark wird im 2015 erscheinenden Ratchet & Clank seinen ersten, großen Kinoauftritt in unserer Welt haben. Sein Aussehen wurde im Style der Ratchet & Clank Future Reihe gehalten.


Galerie

Trivia

Qwark nahm kurzzeitig an einem Experiment der MegaCorp teil, nählich dem Schrittosator Experiment. Obwohl seine beste Stelle von den Metallklauen der Prototype ziemlich zusammengequetscht wurde, entwickelte er eine Sucht nacht Schrttisatoren. Er hatte einen eigenen B20 Taschenschrittisator und modifizierte diesen sogar mit einer Vibrationseinstellung, welche er das fröhliche Schnabeltier nannte.

Auch wenn man es nie gesehen hat, hatte Qwark ein cooles Tatoo an seinem rechten Arm.

Der Name von Qwark's Spezies ist unbekannt. Sie hatte einen humanoiden Körperbau und konnte gut mit Technologie umgehen. Er ist der einzige Charakter der Reihe, welcher einem Menschen ähnlich sieht. Man sah ihn noch nie ohne seinen Anzug oder ohne andere Kleidungsstücke wie eine braune Robe. Es gibt bis heute viele Spekulationen darüber, welcher Spezies Qwark angehören konnte. Einige meinen, das er ein Blarg sein könnte, da er einen ähnlichen Körperbau wie die Blarg Kommandeure hatte, eine Antenne auf dem Kopf hatte und seine Nase kaum sichtbar war und er wie sie nur drei Finger an jeder Hand hatte. Dies ist allerdings sehr unwarscheinlich, da seine Augen nicht leuchteten. Er könnte auch der Spezies des Mathematiker angehören, da beide einen ähnlichen Körperbau besaßen. Allerdings hatte der Mathematiker Tentakel und seine Augen leuchteten.

Qwark war eine Ratchet & Clank Future Action Figur.

Quarks waren elementare Partikel.

Captain Qwark wurde von Jim Ward gesprochen. Ironischerweise sprach Armin Shimerman, der Synchronsprecher von Dr. Nefarious in einer Episode von Star Trek einen Charakter namens Quark.

Sein deutscher Synchronsprecher hieß Gilles Karolyi. Dieser sprach auch G.T Blitz aus Jak X Combat Racing.

In Ratchet & Clank 3 sagte er manchmal auf der Kommandobrücke der Phoenix zu einer galaktischen Schutztruppe, das diese seine Mutter anrufen sollte und ihr sagen sollte, das er endlich einen richtigen Beruf gefunden hatte. In Ratchet & Clank Size Matters erfuhr man jedoch, das Qwark's Eltern von Technomiten getötet wurden. Er meinte warscheinlich seine Adoptiv Mutter.

Qwark sagte einmal in Piraten Ahoi, das er allergisch auf Pflaumen reagierte. Dies war allerdings nur eine Ausrede, damit der den geschenkten Obstkorb von Präsident Phyronix in den Müll werfen konnte.

Nachdem seine Eltern von Technomiten getötet wurden, wurde Qwark von Affen auf Florana großgezogen.

Am Zeldrin Raumhafen hatte Qwark einen Streit mit Skrunch. Dieser war wütend, das er ihn mit seiner Schwester verkuppeln wollte. Qwark wollte diesen Dschungel Blödsinn vergissen und verteidigte sich damit, das Parungszeit war.

In Ratchet Gladiator gab es einen Cheat namens Töte Qwark. Mit diesem Cheat verwandelten sich alle DZ Stürmer in Qwark.

Obwohl Captain Qwark ein wichtiger Charakter aus Ratchet & Clank war, sah man ihn in Ratchet & Clank, Ratchet & Clank 2, Ratchet & Clank 3, Ratchet & Clank Size Matters und Ratchet & Clank Tools of Destruction größtenteils nur in Zwischensequenzen.

Nachdem er Ratchet und Clank auf Umbris verraten hatte und dem Blargianischem Schnaggelmonster zum Fressen vorwarf, sagte er: Ich liebe es, wenn ein Plan gelingt. Dies ist eine Anspielung auf das berühmte Zitat aus das A-Team.

Qwark hatte einen eigenen Fernsehkanal, den Qwark Klassiker Kanal. An dem Tag, an dem Ratchet und Clank das Hoverboard Rennen auf Rilgar gewannen, lief dort Luftkampf über der Todesschlucht mit Qwark in der Hauptrolle. Zudem lief auf Blarg TV eine Show namens die lustigsten Superhelden Unfälle der Galaxie, in der es auch einen Clip gab, in der Qwark von einer Treppe auf Metropolis fiel.

Qwark war anfänglich nicht gut in Bodenkämpfen. Dies verbesserte sich jedoch im Laufe der Zeit, weswegen er Ratchet bei der Suche nach Clank im Breegus System als Kampfgefährte beistand. Zudem war er ein guter Pilot, und setzte seine Flugkünste im Kampf gegen Ratchet und Nefarious ein.

Qwark sagte im Zolar Wald, das er nicht schwimmen konnte. Seltsamerweise schwamm er in einer Szene in Secret Agent Clank auf Hydrano.

Qwark war Platz 97 der 100 begehrtesten Junggesellen der Solana-Galaxie.

Qwark war süchtig nach Schrittisatoren. Er hatte sogar einen eigenen B20 Taschenschrittisator.

Während Ratchet im Drogol Sektor auf Merdegraw zusammen mit Talwyn Apogee nach Clank suchte, drehte Qwark seinen Holofilm Ich, mein Blaster und ich. Im Gewässer rund um die Insel Hoolefar gab es jedoch eine versunkene Qwark Statue und einige versunkene Exemplare von Mein Körper aus Stahl.

Er spielte die Hauptrolle im Film UniCop.

Qwark konnte anscheinend im Weltraum atmen. Während Ratchet zum Beispiel auf der Gemlik Mondbasis eine O2 Maske tragen musste, konnte Qwark ohne eine überleben. Als er sich an Dr. Nefarious Shuttle heftete, konnte er drei Tage lang die Luft anhalten. Zudem versteckte er sich einmal unter Ratchet's Schiff, als dieser durch den Weltraum nach Ryllus flog. Als er nach der Zerstörung der Nefarious Raumstation zusammen mit Blümchen auf einem Asteroiden im Weltraum trieb, konnte er ebenfalls problemlos atmen.

In der Ratchet & Clank Comic Serie gab es eine Qwark Rundfahrt durch Veldin.

Captain Qwark nahm als siebenjähriger mal an einen Buchstabierwettbewerb teil, verlor diesen jedoch.

Sein Blaster war anscheinend sehr effektiv gegen Agorianer. Die meisten von ihnen starben nach einem Schuss, während er bei anderen Feinden länger dauerte.

Qwark hatte in Ratchet & Clank All 4 One die Fähigkeit, sich zum Schrumpfen. Es ist möglich, das dies eine Nachwirkung seiner Schrumpfung aus Ratchet & Clank Size Matters war.

Auf Rilgar konnte man sich mit dem Köder-Handschuh durch die Wand von Qwark's Wohnwagen glitchen. Dort sah man dann ein Modell von Captain Qwark, welches Ratchet mit seinen Blicken folgte. Die Arme des Modells waren weit ausgestreckt, wie bei der gewöhnlichen Anfangsanimation eines jeden Videospielcharakters.

Qwark war mit 26 Jahren noch immer in der 9. Klasse.

Nach dem Kampf gegen den Wigwurm brach Qwark total erschöpft zusammen. Dabei konnte man zwei goldene Qwark Logos auf der Unterseite seiner Schuhe sehen.

Sowohl in den freischaltbaren Ratchet & Clank Magazinen als auch dem Handbuch von Ratchet & Clank wird Qwark fälschlicherweise Quark genannt. Seitdem schreiben viele Fans den Namen falsch.

Als er noch Galaktsicher Präsident Qwark, benutzte Qwark Steuergelder aus dem Planeten Sicherheits Zentrum, um ein Wettergerät zu entwickeln, damit immer die Sonne schien, wenn der Präsident anwesend war oder Besuch erwartete. Dieses wurde später von Stuart Zurgo gegen ihn verwendet, um Qwark als Terroristen abzustempeln.

Ursrpünglich sollte Qwark einen roten Anzug tragen. Dave Guertin sollte außerdem entweder ein Blitzsymbol, ein lächelndes Qwark Gesicht oder ein Q auf die Brust animieren. Zudem hatte er die Wahl zwischen roten oder blau leuchtenden Augen. Allerdings bekam er später seinen grünen Anzug und das charakteristische Q auf seiner Brust, zusammen mit normalen Augen. Zu dieser Zeit war Blasto ein bekanntes Playstation Frnachise, und Insomniac Games wollte vermeiden, das es zu viele Vergleiche zwischen Blasto und Captain Qwark gab.

Sein vollständiger Name Captain Copernicus Leslie Qwark wurde erstmals in Ratchet & Clank Tools of Destruction gennant, davor wurde er immer nur als Captain Qwark oder Qwark bezeichnet.


Siehe auch

Copernicus Leslie Qwark Zitate

Skrunch


Auftritte

Ratchet & Clank

Ratchet & Clank 2

Ratchet & Clank 3

Qwark Videospielreihe

Ratchet: Gladiator

Ratchet & Clank Manga

Ratchet & Clank: Size Matters

Secret Agent Clank

Playstation Move Heroes

Ratchet & Clank: Tools of Destruction

Ratchet & Clank: Quest for Booty (Nur Statue)

Ratchet & Clank A Crack in Time

Ratchet & Clank Comic Serie

Ratchet & Clank All 4 One

Ratchet & Clank: Q-Force

Ratchet & Clank: Before the Nexus

Ratchet & Clank: Nexus

Ratchet & Clank Film

Playstation All Stars Battle Royale

8-Bit Mini Chaos

Copernicus Qwark's ehrfürchtiges Episches 3D Abenteuer durch Raum und Zeit

In anderen Sprachen

In anderen Sprachen


Quellen und Referenzen

http://ratchet.wikia.com/wiki/Ratchet_%26_Clank:_All_4_One_Signature_Series_Guide

http://www.imdb.com/name/nm0911616/

http://blog.us.playstation.com/2009/04/02/ratchet-clank-live-qa-with-insomniac-games/

http://www.thestream.tv/watch.php?v=1488

http://blog.us.playstation.com/2013/04/23/first-video-ratchet-clank-movie-hits-theaters-2015/

http://www.youtube.com/watch?v=9quReLtRcro

http://ratchet.wikia.com/wiki/File:Ratchet_%26_Clank_Movie_Announcement_-_Teaser

http://www.youtube.com/watch?v=OTxZNzyhe-Y

http://www.youtube.com/watch?v=rCl8kbN2bCk

http://uk.gamespot.com/ps3/action/ratchet-clank-all-4-one/video/6334432

http://ign.com/articles/2013/07/11/traditional-ratchet-clank-is-back-with-into-the-nexus?abthid=51de03c97608722220000023

http://ign.com/articles/2013/04/23/ratchet-and-clank-animated-movie-headed-to-theaters?abthid=517688abe072c21032000015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.